Segelflug Motorflug Modellflug Fallschirmspringen

 

Flugbericht

Erfurt (EDDE) / ILS Approach 28


Die Avionik mit GTN650/G600 wäre zwar angenehm für IFR Operation, der Flieger aber nicht. Deswegen bei hoher, durchbrochener Bewölkung VFR auf den Weg vom Großraum Stuttgart nach Erfurt gemacht.

(FPL-DESAG-VG
-A210/L-SGRY/S
-EDTQ0800
-N0115VFR LBU DCT TOSTU Z94 ERF DCT
-EDDE0133 EDBA EDBJ
-PBN/B2C2D2 DOF/140601 EET/EDMM0055 RMK/CI310394)

Die frisch markierte Piste in Pattonville nun mit der korrekten Anzahl (riesiger) Balken der Schwelle.


Die Strecke für zunächst in Richtung Würzburg und dann über Schweinfurt / Suhl / Arnstadt
Über dem Thüringer Wald in 5500ft fällt etwas Regen.



Über FIS einen practise ILS angefragt, kein Problem auf dem Thüringen Low Sector sind nur zahlreiche Fallschirm-Absetz-Maschinen zu hören.

HDG050, descending 4000ft, vectoring ILS 28
Die Prozedur entsprechend auf der Map zu sehen,
der Glidepath wird erst angezeigt wenn man sich +-90 vom Final Approach Course befindet, sodass man keinen Backcourse o.Ä. fliegt.


Kurz vor Weimar der intercept turn, hier schon auf dem loc 28




Erfurt voraus und die Sonne strahlt


Etwas neben der Centerline, perfekt auf dem Glide, jetzt wird das eingestellte Minimum eingeblendet.


Der Anflug führt direkt über die Altstadt


Reduktion von ca. 120 kt während des Anflugs auf Final Approach Speed ist durch Leitungsreduktion bei ca. 3 Meilen Endanflug gut möglich.

Der Flieger schreit "Minimum" - "Continue"

short final 28


Nach dem Abrollen, Wechsel auf Erfurt Apron: Follow the greens position 44.
Und dann dem Marshaller nach. Dieser ist in Person auch Luftaufsicht und für die Abwicklung zuständig.
Der Flughafen lässt sich diesen Spaß (MTOW <1,2 to, Abstellen <4h) mit moderaten 20€ bezahlen + DFS Gebühren.



Ansehnlicher Nachbar: Eine Gulfstream 4



An Linienverkehr ist wenig los umso besser für die General Aviation, ATC / Abfertigung alle sehr kooperativ. Mit Sicherheitskontrolle etc. an Verkehrsflughäfen natürlich immer etwas aufwendiger.

Ein Blick ins Passagierterminal, hier gibt es ein kleines Cafe/Bistro.




Sowie eine Besucherterrasse. Unsere Aquila hat Gesellschaft bekommen und auch eine Germania 737 ist gelandet.








Mit der Straßenbahn (Sonntags 30min-Takt, sonst häufiger) ist man schnell in der Altstadt.

Dom:


Häuserzeile in der Nähe des Rathauses


Es gibt zahlreiche historische Gebäude zu bewundern sowie einige Restaurants und Cafes zum Einkehren.

Rathaus


Aber der Flieger wartet schon für einen ebenso angenehmen Rückflug.